NEWS & MEDIA
 
20.01.2015
Sonnenschein, Berge und Schnee in Antholz
Copyright IBU/Jerry Kokesh
Fünf Weltcups der Saison 2014-15 sind bereits Geschichte und endlich...zum BMW IBU Weltcup Biathlon 6 kamen die Sportler im Training heute Morgen endlich im Winter an. Auf den Strecken, den Wiesen, den Bäumen im Wald und auf den Bergen, die das Biathlon-Stadion in Antholz umgeben, lag Schnee. Die Temperatur liegt unter dem Gefrierpunkt und so soll es die Woche über auch bleiben. Das und die grandiose Hintergrundkulisse der Dolomiten und der Sonnenschein bieten das perfekte Umfeld für großartige Wettkampf-Bedingungen. Zum ersten Mal in dieser Saison werden die Sportler nicht in das Stadion kommen und sich jederzeit fragen müssen, welche Kapriolen das Wetter für sie diesmal bereit hält.
[+] mehr lesen...

19.01.2015
Glamour am Nachmittag; Kaisa, Dasha & weiteren Freunden
Copyright IBU/Biathlonworld TV
Kurz vor den Feiertagen verbrachten ein Duzend der weltbesten Sportler fast einen ganzen Nachmittag damit, Fotos für den jährlich erscheinenden IBU Foto Kalender zu machen. Das Motto dieses Jahr lautete „Shining Stars". Entsprechend hatten sich die Sportler fein gemacht, ganz so als würden sie zu einem eleganten Abend in der Stadt aufbrechen.
[+] mehr lesen...

18.01.2015
Schempp holt Massenstartsieg im Fotofinish
Copyright IBU/Ernst Wukits
Simon Schempp aus Deutschland stürzte am Ende eines packenden Massenstarts ins Ziel und schaffte es dennoch, sich den Sieg um Schuhspitzenbreite vor Quentin Fillon Maillet aus Frankreich und Michal Slesingr aus der Tschechischen Republik in 35:42,8 zu holen. Der zweite Platz ging an den Franzosen, Dritter wurde Slesingr. Alle drei überquerten nach fehlerfreien Schießeinlagen beinahe zeitgleich die Ziellinie. Emil Hegle Svendsen aus Norwegen schoss eine Strafrunde und kam mit einem Rückstand von nur 2 Sekunden auf Platz vier. Sein Mannschaftskollege Ole Einar Björndalen musste ebenfalls einmal in die Runde und wurde am Ende Fünfter, 2,6 Sekunden hinter Schempp. Martin Fourcade, der Träger des Gelben Trikots, kam mit vier Strafrunden und einem Rückstand von 1:19,8 nur auf Platz 21.
[+] mehr lesen...

18.01.2015
Weitere Aufholjagd im Massenstart für Domracheva
Copyright IBU/Ernst Wukits
Darya Domracheva aus Weißrussland hat wieder einmal ihre Qualität für Aufholjagden unter Beweis gestellt. Im heutigen Massenstart der Damen holte sie sich mit drei Strafrunden den Sieg in 35:17,5. Nach Fehlern beim ersten Liegend- und Stehendschießen fiel sie in die Mitte des Feldes zurück, bevor sie wieder Boden gutmachen und den Sieg nachhausefahren konnte. Zweite wurde Franziska Preuss aus Deutschland mit zwei Strafrunden und einem Rückstand von 16,5 Sekunden. Veronika Vitkova aus der Tschechischen Republik holte sich Platz drei mit ebenfalls zwei Fehlern und einem Rückstand von 22,9 Sekunden. Valj Semerenko aus der Ukraine musste auch zwei Mal in die Runde und wurde am Ende Vierte, 23,3 Sekunden hinter Domracheva. Der fünfte Platz ging an Anais Bescond aus Frankreich. Sie verfehlte eine Scheibe und hatte am Ende einen Rückstand von 33 Sekunden. Kaisa Mäkäräinen, die Trägerin des Gelben Trikots, wurde Siebte mit vier Strafrunden und einem Rückstand von 40,6 Sekunden.
[+] mehr lesen...

17.01.2015
Johannes Thingnes Boe läuft Feld in Grund und Boden
Copyright IBU/Ernst Wukits
[+] mehr lesen...

17.01.2015
In Bewegung: Hinter dem Green Screen
Copyright IBU/Biathlonworld TV
Die Fernsehzuschauer auf der ganzen Welt sehen seit dem Sprintwettkampf in Oberhof in der letzten Woche etwas vollkommen Neues in der Biathlonübertragung: Bilder von Athleten werden in der rechten Ecke des Bildschirmes eingeblendet. Diese neuen Grafiken zeigen die einzelnen Athleten in Freizeitkleidung und erscheinen immer dann, wenn der Name der jeweiligen Biathleten angezeigt wird.
[+] mehr lesen...

15.01.2015
Svendsen sprintet zum Staffelsieg
Copyright IBU/Ernst Wukits
Das norwegische Team aus Ole Einar Björndalen, Erlend Bjoentegaard, Johannes Thingnes Boe und Emil Hegle Svendsen gewann heute die 4 x 7,5 km Herrenstaffel, nachdem Svendsen den Deutschen Simon Schempp an der letzten Brücke hinter sich gelassen hatte. Die Norweger hatten mit ihrer Zeit von 1:09:42,3 und acht Nachladern einen Vorsprung von 4,6 Sekunden auf die Deutschen, die nur vier Nachlader brauchten. Die russische Mannschaft, die die beiden letzten Staffeln gewonnen hatte, schaffte es mit acht Nachladern und 8,4 Sekunden Rückstand auf den dritten Platz. Frankreich holte den vierten Platz, die Österreicher den fünften und die Tschechische Republik den sechsten.
[+] mehr lesen...

15.01.2015
Multitalent Vitaliy Kilchytskyy im Video
Copyright IBU/Mariya Osolodkina
Der 27-jährige Vitaliy Kilchytskyy ist ein erfahrener ukrainischer Biathlet, der seit 2006 überwiegend auf IBU-Cup-Niveau antritt. Im letzten Monat konnte den ersten Sieg seiner Karriere verbuchen, als er das 20km-Einzel in Obertilliach gewann. Heute tritt er hier in Ruhpolding für die ukrainische Herrenstaffel als Schlussläufer an. Dieser Biathlet hat auch noch eine Reihe anderer Interessen und Talente. Er ist ein leidenschaftlicher und geübter Breakdancer, was ihm, so sagt er, auch bei seiner sportlichen Karriere hilft. Gleichzeitig ist Kilchytskyy ein talentierter Künstler, der großartige Karikaturen zeichnet. Seit Kurzem macht er auch Yoga. Mehr über ihn erfahren Sie in unserem Video „Vitaliy Kilchytskyy – ein echtes Multitalent“.
[+] mehr lesen...

15.01.2015
Sigi Heinrich: Biathlon und Bison-Burger
Copyright IBU/Biathlonworld TV
Der Eurosport-Biathlonkommentator Sigi Heinrich ist nicht nur für seine Liebe zum Sport bekannt, sondern auch für seine Leidenschaft für gutes Essen. Gegen Ende der letzten Saison hatte er eine Idee, wie er seine beiden Leidenschaften vereinen kann: Ein Biathlon-Kochbuch! „Kulinarische Volltreffer", erschienen im vergangenen Monat, enthält die Lieblingsrezepte einer ganzen Reihe bekannter Biathleten. In unserem Video erzählt Sigi von seinem Projekt: „Sigi Heinrich: Biathlon und Bison-Burger".
[+] mehr lesen...

14.01.2015
Nasser Staffelsieg für die Tschechische Republik
Copyright IBU/ Ernst Wukits
Die tschechische Damenstaffel mit Eva Puskarcikova, Gabriela Soukalova, Jitka Landova und Veronika Vitkova holte sich in heute bei starkem Schneefall und auf weicher Strecke ihren zweiten Staffelsieg in Folge. Mit 9 Nachladern liefen die Tschechinnen in einer Zeit von 1:23:57,7 ins Ziel. Der zweite Platz ging an Weißrussland mit sechs Nachladern und einem Rückstand von 1:13,3. Das deutsche Heimteam holte sich mit einer Strafrunde und sechs Nachladern den dritten Platz mit einem Rückstand von 1:39,9.
[+] mehr lesen...